Bitburg: Kampf dem Lärm der Bundesstraße

Bitburg: Kampf dem Lärm der Bundesstraße

(har) Der Lärm der B 51 in Bitburgs Westen bewegt weiter die Gemüter. Eine Verbesserung der Situation ist derzeit nicht in Sicht. Rund 24 000 rauschen täglich an der B 51 an Bitburg vorbei. Rein rechnerisch sind das 1000 pro Stunde, beziehungsweise alle drei Sekunden ein Fahrzeug. In Wirklichkeit sind es jedoch mehr, da sich der Verkehr während des Tages auf der Bundesstraße mit Autobahn-Belastung ballt. Die beiden Stadtratsmitglieder Tomas Barkhausen (SPD) und Hermann Schlösser (CDU) wollen den Lärm eindämmern. Ihre Lösungsansätze sind jedoch verschieden. Barkhausen fordert Lärmschutzwände entlang der B 51, da der zulässige Lärmpegel die Grenzwerte von 70 dB/a überschritten sei. Der Ansatz von Hermann Schlösser geht in eine etwas andere Richtung, hat aber das gleiche Ziel: Weniger Lärm durch die B 51. Schlösser setzt auf die Sperrung der B 51 für den Transit-LKW-Verkehr. „Damit wäre den Menschen schon ein wenig geholfen", sagt der Christdemokrat.