1. Region

Bitburg: Mehr als 50.000 Euro aus Wohnung entwendet

Bitburg: Mehr als 50.000 Euro aus Wohnung entwendet

Aus einer Wohnung in der Bitburger Innenstadt wurde am Freitag, 28. Juli, zwischen 18 und 22 Uhr ein Bargeldbetrag von mehr als 50.000 Euro entwendet. Der oder die Täter waren während der Abwesenheit der Hausbewohner in die Wohnung eingedrungen und hatten sämtliche Schränke durchsucht. Dabei fanden sie den Bargeldbetrag.

Zwei Tage später fand der Sohn der Geschädigten im Briefkasten eine Mappe. Er staunte nicht schlecht, als er in der Mappe insgesamt 71 Fünfhundert-Euro-Scheine fand - einen Teil des Geldes, das zuvor gestohlen worden war. Dabei ein Zettel, auf dem sich der Täter entschuldigt und bekennt, dass er nicht mit dem schlechten Gewissen schlafen kann. Jetzt muss die Polizei ermitteln, wo die restlichen 14.500 Euro geblieben sind.

Hinweise an die Polizei Bitburg, Telefon 06561/96850.

Diesen Diebstahl nimmt die Polizei zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass man größere Geldbeträge nicht in der Wohnung verwahren soll, wenn entsprechende Tresore und Sicherung nicht vorhanden sind. "Bringen Sie Ihr Geld zur Bank, dort ist es sicher aufbewahrt. Sprechen Sie nicht mit Bekannten oder gar Fremden darüber, dass Sie Geldbeträge in Ihrer Wohnung aufbewahren. Seien Sie vorsichtig beim Abheben von größeren Geldbeträgen, lassen Sie sich nicht über die Schulter schauen", rät die Polizei. Bargeldloser Zahlungsverkehr sei zudem sicherer.