Bitburg: Nach schwerem Raub drei Tatverdächtige festgenommen

Bitburg: Nach schwerem Raub drei Tatverdächtige festgenommen

Am Samstag kam es in der Zeit zwischen 0.30 Uhr und 0.40 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen 54–jährigen Geschäftsmann aus Bitburg. Die drei mutmaßlichen Täter im Alter von 21, 27 und 32 Jahren wurde festgenommen. Die aus dem Saarland stammenden Männer wollten bei dem Geschäftsmann angeblich Schulden eintreiben, die er noch bei einem von ihnen haben sollte.

Am Samstag kam es in der Zeit zwischen 0.30 Uhr und 0.40 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen 54–jährigen Geschäftsmann aus Bitburg. Die drei mutmaßlichen Täter im Alter von 21, 27 und 32 Jahren wurde festgenommen. Die aus dem Saarland stammenden Männer wollten bei dem Geschäftsmann angeblich Schulden eintreiben, die er noch bei einem von ihnen haben sollte. Vermummt und ausgestattet mit einer geladenen Pistole suchten die zwei Jüngeren das Opfer in dessen Wohnung auf und schlugen es mit mehreren Faustschlägen zusammen, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Der dritte Tatverdächtige wartete in seinem Pkw nicht weit vom Tatort entfernt. Als die Tatverdächtigen über der Wohnung des Opfers eine Frauenstimme vernahmen, die offensichtlich mit der Polizei telefonierte, wollten sie fluchtartig das Haus verlassen, wurden jedoch von den Beamten der Polizeiinspektion Bitburg bereits an der Haustür empfangen und vorläufig festgenommen. Zudem konnte auch kurz darauf der in seinem Pkw wartende dritte Tatverdächtige festgenommen werden. Die drei Männer wurden am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der zunächst gegen alle drei Tatverdächtige Haftbefehl erließ. Gegen den älteren Mann des Trios wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die beiden anderen wurden in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mehr von Volksfreund