1. Region
  2. Bitburg & Prüm

140 Aussteller locken nach Irrel

140 Aussteller locken nach Irrel

Der Frühlingsmarkt lädt mit verkaufsoffenem Sonntag und einem Flohmarkt mit mehr als 60 Ständen in der Innenstadt zum Bummel ein. Gleichzeitig informieren auf dem Raiffeisen-Markt 80 Aussteller über das Thema Hausbau.

Irrel. "Wir erwarten 7000 bis 8000 Besucher am Frühlingsmarkt-Wochenende. Es wird ein richtiges Remmidemmi geben", sagt Leo Bormann vom Gewerbeverein Irrel. Am 17. April wartet der Frühlingsmarkt wieder mit einem großen Flohmarkt in der Innenstadt auf, der die Besucher dazu einlädt, nach Herzenslust einzukaufen und zu bummeln.

Über 60 Stände hat der Gewerbeverein Irrel organisiert, die Kleidung, Schmuck, Trödel und Eifeler Spezialitäten von selbst gemachtem Viez bis zu frischen Wurstwaren anbieten.

Der verkaufsoffene Sonntag, an dem sich die meisten Geschäfte in der Innenstadt beteiligen, bietet zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten. "Das wird die Leute in den Ort ziehen", sagt Bormann.

Parkmöglichkeiten gibt es unter anderem auf dem Gemeindeparkplatz, dem Schulgelände und an der Talstraße, die einseitig für die Autos von Frühlingsmarkt-Besuchern reserviert wird. Die Hauptstraße in der Innenstadt ist gesperrt, darüber hinaus wird es aber keine weiteren Straßensperren geben.

Parallel zum Frühlingsmarkt findet auch dieses Jahr auf dem Gelände des Raiffeisen-Markts eine Hausmesse statt, die in ihr 18. Jahr geht. Diese Veranstaltung mit über 80 verschiedenen Ausstellern aus der Baubranche bietet interessierten Besuchern die Möglichkeit, sich umfassend über alles rund um den Hausbau zu informieren. Auch dort erwartet Bormann einen großen Andrang.mro