17 und auf der Flucht

PRÜM/GEROLSTEIN. (mh) Betrunken und ohne Führerschein am Steuer und dabei andere Verkehrsteilnehmer sowie Mitfahrer gefährdet und gegen das Waffengesetz verstoßen: Dies alles hat sich ein 17-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Gerolstein bei einer Verfolgungsfahrt durch die Polizei am frühen Samstagmorgen zu Schulden kommen lassen.

Beamten der Dauner Polizei fiel in Gerolstein gegen 1.30 Uhr ein Auto auf, das sehr schnell durch den neuen Kreisel an der Volksbank in Richtung Prüm fuhr. Als die Streife den Wagen anhalten wollte, reagierte der Fahrer nicht, sondern gab Gas und raste mit Tempo 110 durch die Sarresdorfer Straße. Dabei kam der Wagen an den Kreisverkehren öfter ins Schleudern. Mit bis zu 140 Sachen fuhr der junge Mann dann mit dem Wagen nach Lissingen und weiter in Richtung Prüm. Dabei überholte er auch andere Fahrzeuge. Nach etlichen Kilometern gab der Fahrer dann - die Polizei hinter sich - auf. Der 17-Jährige war stark alkoholisiert, der Test ergab 1,4 Promille. Außerdem führte er ein verbotenes Messer mit sich. Die weiteren Insassen, ein 16-jähriges Mädchen und zwei junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren, kamen mit dem Schrecken davon. Neben dem Fahrer, der mit einer empfindlichen Strafe rechnen muss, wird auch gegen die Mutter des 17-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, da sie Halterin des Wagens ist.