1. Region
  2. Bitburg & Prüm

182 Menschen im Eifelkreis mit Corona-Virus infiziert

20 Neuansteckungen : 182 Menschen im Eifelkreis mit Corona-Virus infiziert

Die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm meldet am Montag 20 Neuinfektionen mit dem neuartigen Corona-Virus. Hier gibt es die Details:

14 Menschen haben allerdings auch ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Somit steigt die Zahl der aktuellen Fälle auf 182 und die sogenannte 7-Tage-Inzidenz auf 107.

Bemerkenswert ist aber auch die Verteilung der Infektionen auf die Verbansgemeinden. Denn hier hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan. Wurden nach den Partys in der Schneifel lange Zeit der Großteil der Ansteckungen im Prümer Raum gemeldet, zeigt sich inzwischen ein differenziertes Lagebild.

Neuinfektionen treten an vielen verschiedenen Orten ohne erkennbare Zusammenhänge auf. Was freilich die Kontaktverfolgung erschwert.

Zwar ist Prüm mit 75 Infizierten nach wie vor die am stärksten betroffene VG im Kreis. Das Bitburger Land und die Stadt Biturg holen mit 33, beziehungsweise 22 Fällen, allerdings auf. Aus der Südeifel sind 19 Infektionen bekannt, aus dem Islek 20. Und die VG Speicher zählt am Montag, mit 13, den niedrigsten Infektionsstand.

Laut Pressesprecher Thomas Konder hat das damit zu tun, dass sich das Infektionsgeschehen von privaten Feiern ins berufliche Umfeld verlagert habe. Das heißt: Wer sich in den vergangenen Tagen vielleicht auf einer Party angesteckt hat, infiziert jetzt Arbeitskollegen. Einige Eifeler schleppten das Virus auch aus ihren Arbeitsplätzen im Risikogebiet Luxemburg ein.