Zurückgeblättert: 1999: Landwirt stirbt bei Brand

Zurückgeblättert : 1999: Landwirt stirbt bei Brand

Ein tragisches Ereignis, ein Streit und die Sanierung von Altlasten: Das sind die Themen, die die Menschen vor 20 Jahren bewegt haben. Scheunenbrand in Wettlingen: Ein tragisches Ereignis kostet einen Menschen das Leben.

Eine Scheune in Wettlingen gerät in Brand. Zwar ist der dazugehörige Bauernhof nicht bewohnt, aber in der Scheune befinden sich Vieh und gepresste Strohrundballen. Die Einsatzkräfte, die mit einem Großaufgebot zum Brand fahren, können den in Brecht wohnenden Hofbetreiber nicht auffinden, nur sein Auto steht vor der Scheune. Das Vieh wird gerettet. Die Leiche des Mannes wird  nach langer  Suche geborgen.

Sanierung von Altlasten: Nachdem die Amerikaner die Air Base Bitburg verlassen haben, haben sich dort Firmen angesiedelt, es sind neue Arbeitsplätze entstanden. Die Schattenseite: Das ehemalige Treibstofflager der Amerikaner hat den Boden verseucht. Benzin- und Ölreste sind ins Erdreich eingesickert. Jetzt beginnt für 1,5 Millionen Mark die Sanierung. Innerhalb von fünf Jahren, soll der Bund als Eigentümer das Gelände säubern.  7000 Tonnen Erde werden im ersten Abschnitt abtransportiert.

Ärger um Wirtschaftsweg: Der Wirtschaftsweg am Eulenhof in Gransdorf wird trotz Verbotsschild wie eine Straße genutzt. Das missfällt einem Anwohner. Er sieht in den zu schnellen Autofahrern eine Gefahr für Ferienkinder und Tiere. Im Gemeinderat soll der Wirtschaftsweg sogar zur Straße umgewidmet werden. Doch dazu kommt es nicht.

Mehr von Volksfreund