1. Region
  2. Bitburg & Prüm

20. Maare-Mosel-Lauf - Auch der Bürgermeister läuft mit

20. Maare-Mosel-Lauf - Auch der Bürgermeister läuft mit

Der Maare-Mosel-Lauf feiert am 26. August 20-jähriges Bestehen. Die Organisatoren erwarten mehr als 1000 Läufer.

Daun/Gillenfeld Die Halbmarathondistanz hat den Maare-Mosel-Lauf groß gemacht. Dank der Gesundlandstrecke gehört die populärste Laufveranstaltung der Vulkaneifel seit fünf Jahren zum "Club der Tausender", der Läufe mit mehr als 1000 Teilnehmern im Ziel.
Die Anmeldungen für die 20. Auflage liefen gut, eine vierstellige Teilnehmerzahl sei wieder angepeilt, sagt Organisationsleiterin Inge Umbach beim Gespräch auf dem Dauner Viadukt.
Es ist einer der markanten Streckenabschnitte der Halbmarathonstrecke des Maare-Mosel-Laufs, der am 26. August zum 20. Mal stattfindet. Per Definition ist diese Distanz 21,1 Kilometer lang (kompletter Marathon: 42,195 Kilometer).
Doch in der Eifel wären daraus beinahe mehr als 30 Kilometer geworden, erzählte Umbach eine Anekdote von der Einführung der beliebten Laufstrecke. Als sie vor dem fünften Maare-Mosel-Lauf bei Erkundungsfahrten zwischen Daun und Gillenfeld auf den nagelneuen Radcomputer eines US-Herstellers schaute, war sie der Verzweiflung nahe: Mehr als 20 zeigte das Display nie an.
"Ich dachte schon an eine Zusatzschleife ums Holzmaar", erzählt Umbach. Ein Stein sei ihr vom Herz gefallen, als der Fehler auffiel: Werkseinstellung für den anglo-amerikanischen Raum statt metrischer Maßeinheit. "Ich hatte den Tacho an meinem Fahrrad auf Meilen stehen", erklärt die heute 63-Jährige lachend. 20 Meilen entsprechen mehr als 30 Kilometern.
Der Halbmarathon, den es seit 2002 zusätzlich zu kürzeren Strecken gibt, bedeutete den Durchbruch für den Maare-Mosel-Lauf. Die Teilnehmerzahlen verdoppelten sich auf 423 Läufer im Ziel. "Wir haben stetig steigende Teilnehmerzahlen, auch weil wir die einzigen Punkt-zu-Punkt-Strecken weit und breit haben", sagt Werner Klöckner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun.
Als 2012 die sogenannte Gesundlandstrecke ihre Premiere feierte, wurden erstmals mehr als 1000 Läufer, Walker, Wanderer und Spaziergänger gezählt. Dank des jüngsten Angebots, bei dem keine Stoppuhr mitläuft, sondern es um die gemeinsame Bewegung in der Natur geht, gibt Klöckner, der seit dem ersten Maare-Mosel-Lauf Schirmherr ist, nicht nur den Startschuss. Der Bürgermeister, der gerne zur Zigarette greift, schnürt jetzt auch selbst die Laufschuhe - und ist begeistert: "Das macht richtig Spaß!"
"Die Palette ist sehr breit. Bei der Gesundlandstrecke kann jeder mitgehen. Aber es gibt auch die Angebote für die, die mehr wollen", erklärt Thomas Räthlein vom Gesundland Vulkaneifel, was für die Touristiker wichtig ist.
Neben eingefleischten Läufern und Gesundheitssportlern will Umbach den Nachwuchs noch stärker für den Ausdauersport begeistern - und zwar von klein an. "Wir haben Kindergärten, zum Beispiel in Oberstadtfeld, Üdersdorf, Strohn, angeschrieben", erzählt die Lauftherapeutin. Der Verein Vulkanläufer, der zusammen mit der Verbandsgemeinde Daun den Maare-Mosel-Lauf organisiert, bietet seit einem Jahr einen speziellen Kinder- und Jugendlauftreff an. Erster Erfolg: Eine Woche vor dem Jubiläumslauf liegen für die Nachwuchswettbewerbe schon über 100 Anmeldungen vor.
Das Programm des 20. Maare-Mosel-Laufs am 26. August finden Sie im Internet unter www.maaremosellauf.de sowie www.volksfreund.de/laufen