25 und ein Kylltal

GÖNNERSDORF/BIRGEL/BERLIN. (red) "Ein touristisches Urgestein der Eifel": So nennen sich die Berliner Rosi und Harald Tschentscher, die in Gönnersdorf für 25 Jahre Urlaub im Oberen Kylltal geehrt wurden.

Gerne nehmen die Tschentschers aus Berlin die weite Anreise nach Gönnersdorf in Kauf, um bei ihren Gastgebern, der Familie Henn, wieder einen erholsamen Eifel-Urlaub zu verbringen. 25 Jahre reisen sie bereits ins Obere Kylltal und können sich noch gut an die Zeit vor dem Mauerfall erinnern, als sie noch lange Wartezeiten an der innerdeutschen Grenze in Kauf nehmen mussten. Keine Frage, inzwischen kennen die Tschentschers die Eifel wie ihre Westentasche. Mit dem Urlaub im Oberen Kylltal verbinden sie jedes Mal auch Ausflüge in die nähere Umgebung. Aufmerksam wurden sie auf die Eifel als Urlaubsziel durch den Vater, der ihnen den Landstrich einst wärmstens empfohlen hat. Über ein weiteres Gäste-Jubiläum freut sich das Hotel "Birgeler Hof" in Birgel: Seit 15 Jahren kommt der "Kegelclub der Gemütlichkeit" aus Düsseldorf nach Birgel. Der Club reist zwei mal im Jahr in das Obere Kylltal - und übernachtet immer im "Birgeler Hof". Inzwischen urlauben einzelne Club-Mitglieder auch privat mit ihren Familien in Birgel. Auch mit den Birgelern sind die Kegelfreunde warm geworden. So haben die Kegelfreunde dafür gesorgt, dass die Birgeler Tanzgarde im Düsseldorfer Karneval aufgetreten ist.