1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Freizeit: 3,7 Millionen für das Hallenbad Irrel

Freizeit : 3,7 Millionen für das Hallenbad Irrel

(de) Das Hallenbad Irrel ist gerettet: Der Bund fördert die Sanierung des Bads mit 3,7 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus dem Programm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur des Bundes.

Bürgermeister Moritz Petry (CDU) hat auf Mittel aus diesem Topf gebaut. Sonst hätte sich die Verbandsgemeinde die Sanierung des Bads nicht leisten können. „Damit erhält die Südeifel die höchste Einzelfördersumme im gesamten Bundesgebiet“, sagt der Eifeler Abgeordnete Patrick Schnieder (CDU). Ausführlicher Bericht folgt