48-Jähriger nach Feier erstochen

48-Jähriger nach Feier erstochen

Ein 48-jähriger Mann aus Hellenthal (Kreis Euskirchen/Nordrhein-Westfalen) ist am Donnerstag in Kall von einem Bekannten erstochen worden. Polizeibeamten nahmen den dringend tatverdächtigen 60-jährigen Mann noch an Ort und Stelle fest.

Der tödliche Stich in die Brust traf den Mann gegen 8.15 Uhr. Das 48 Jahre alte Opfer und seine Lebensgefährtin hatten den Kaller am Vorabend in seiner Wohnung im Moorweg besucht und dort mit ihm gefeiert und dabei Alkohol konsumiert. Am Morgen kam es zwischen den Beteiligten laut Polizei Euskirchen zu einem Streit, in dessen Verlauf der Verdächtige nach Aussage der Frau dem 48-Jährigen die tödliche Verletzung zufügte. Beim Tatwerkzeug soll es sich um "einen messerähnlichen Gegenstand" handeln, der allerdings bisher von den Beamten noch nicht gefunden werden konnte. Nach dem tödlichen Angriff meldete sich die Frau bei einem Hausbewohner, der daraufhin telefonisch die Polizei informierte. Als die Beamten eintrafen, ließ sich der Tatverdächtige widerstandslos festnehmen. fplvolksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund