54-Jähriger stirbt bei Baumfällarbeiten

Lissendorf · Bei Baumfällarbeiten in einem Waldstück bei Lissendorf (Verbandsgemeinde Obere Kyll, Landkreis Vulkaneifel) ist am Samstag ein 54 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er starb, nachdem er gegen 14.10 Uhr von einem Baumstamm überrollt worden war.

Nach Angaben der Polizei in Wittlich hatte der bei dem Unglück Getötete zusammen mit einem anderen Mann an einem leichten Hang einen großen Baum gefällt. Nachdem der Baum gefällt und entastet war, sägten sie ein etwa 1,5 Meter langes Stück ab, das sie anschließend den Hang hinab rollen ließen. Dort bearbeitete der 54-Jährige das Baumstück mit der Motorsäge.Als er kurz zur Seite trat und dem Hang den Rücken zuwandte, rollte ein etwa vier Meter langes und ein Meter dickes Stück des Baums den Hang hinab und erfasste den Mann. Die Verletzungen waren so schwer, dass ein Notarzt an der Unfallstelle nur noch den Tod des Arbeiters feststellen konnte. Es war bereits der zweite Arbeitsunfall binnen einer Woche bei Waldarbeiten in der Eifel, bei dem ein Mensch ums Leben kam. Am Montag vergangener Woche war ein 36 Jahre alter Mann bei Waldarbeiten in der Nähe von Kyllburg (Eifelkreis Bitburg-Prüm) getötet worden. rg/lars volksfreund.de/blaulicht

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort