"Aacht Deeg an der Woch"

Im Rahmen der "Lesungen in der Bibliothek" wird Jhemp Hoscheit am Donnerstag, 6. März, im Atrium des Staatlichen-Eifel-Gymnasiums Neuerburg um 19.30 Uhr aus seinem neuen Roman "Aacht Deeg an der Woch" lesen, wobei ihn Julien Arpetti durch Improvisationen von Beatles-Songs unterstützen wird.

Neuerburg. (red) Jhemp Hoscheit, 1951 in Esch geboren, ist einer der erfolgreichsten Luxemburger Schriftsteller. Er schreibt Geschichten, Theaterstücke, Erzählungen, Romane, hauptsächlich auf Luxemburgisch. Nach dem großen Erfolg seines Romans "Perl oder Pica" präsentiert der Autor nun den Roman "Aacht Deeg an der Woch".In seinem neuem Werk, das sich unter anderem in seiner Heimatstadt Esch abspielt, erzählt Jhemp Hoscheit mit großer Intensität, einem guten Gespür für die damalige Atmosphäre und viel Aufmerksamkeit für zeithistorische Details über eine Gruppe Jugendlicher, ihre Freundschaften und Rivalitäten. So entsteht eine spannende und engagierte Chronik über den Luxemburger Mai 1968. Darüber hinaus ist der Roman eine leidenschaftliche Hommage auf die Beatles, die damals gerade am Höhepunkt ihrer Karriere standen und auch den Teil der Luxemburger Jugend begeistert hatten, der nicht nach den Rolling Stones oder Bob Dylan verrückt war.Julien Arpetti ist ein bekannter und vielseitiger luxemburgischer Musiker. Arpetti ist ein erfolgreicher Komponist, Texter und Jazzmusiker, der sich als Sänger, Gitarrist, Saxofonist und Flötist ausdrückt. Neben diversen Nummer-1-Hits der luxemburgischen Charts ist er aufgrund seiner Arbeit als Komponist für Rundfunk, Fernsehen und Theater bekannt. Er gründete und organisiert darüber hinaus Schreibateliers, in denen Schüler aus verschiedenen luxemburgischen Gymnasien Texten und Komponieren lernen.Die musikalische Lesung am Donnerstag, 6. März, 19.30 Uhr, im Atrium des Staatlichen-Eifel-Gymnasiums Neuerburg findet in Kooperation mit der Volkshochschule Neuerburg und der Unterstützung des luxemburgischen Kultusministeriums statt.Informationen gibt es im Internet unter www.eifel-gymnasium.de