Abschlusskonzert in Echternach

Geschichte : Echternach erinnert sich

Der vorerst letzte Abend in der Erinnerungsreihe über die jüdische Geschichte Echternachs beginnt am Dienstag, 29. Mai, um 20 Uhr im Trifolion. Germaine Goetzinger spricht über die ersten Echternacher Festspiele von 1935, mit denen die Stadt zum Theaterzentrum gemacht werden sollte.

Den musikalischen Rahmen gestaltet der luxemburgische Cellist André Mergenthaler. Der Eintritt ist frei.