Acht neue DRK-Kursleiterinnen

Acht neue DRK-Kursleiterinnen

Mit viel Engagement besuchen zurzeit acht Frauen eine heimatnahe Ausbildung zur Kursleitung von "Spiel- und Kontaktgruppen" im Deutschen Roten Kreuz in Bitburg.

Bitburg-Prüm. (red) Die Familienbildungsstätte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Bildungswerk Bitburg-Prüm startete Ende September eine heimatnahe Ausbildung zur Kursleitung von "Spiel- und Kontaktgruppen" ("SpieKo-Gruppen" - so der geschützte Begriff des DRK) im gesamten Eifelkreis Bitburg-Prüm. Diese "acht neuen, hoch motivierten Kursleiterinnen", so der pädagogische Leiter des DRK-Bildungswerkes Bitburg-Prüm, Rainer Hoffmann, wurden an drei intensiven Lehrgangswochenenden auf ihre neue Aufgabe, den Aufbau und die Leitung von Spiel- und Kontaktgruppen für Eltern mit ihren Kindern im Alter von ein bis drei Jahren vorbereitet. Instruktorin Resi Schmitz aus Gerolstein schulte die neuen Dozentinnen unter anderem in der Entwicklungspsychologie bis zum dritten Lebensjahr, im Umgang mit Konfliktsituationen, Planung und Durchführung von Elterngesprächen und der Einweisung in die DRK-Lernunterlage, die es eigens für dieses Kursprogramm des Roten Kreuzes gibt. Mit diesen neuen Kursleiterinnen startet die Familienbildungsstätte des Roten Kreuzes eine Offensive zur Gründung von neuen Spiel- und Kontaktgruppen im Eifelkreis Bitburg-Prüm.

Ínfo: Ulrike Koos, Telefon 06561-602025, DRK-Bildungswerk Bitburg-Prüm e.V. - Familienbildungsstätte - Rotkreuz-Straße 1, 54634 Bitburg, Telefon 06561 60 20 20, Telefax 06561 60 20 19, www.kv-bitburg-pruem.drk.de

Mehr von Volksfreund