1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Acht stolze Pferde-Experten in Theorie und Praxis

Acht stolze Pferde-Experten in Theorie und Praxis

Acht Schüler der Graf-Salentin-Schule in Jünkerath haben im Rahmen einer Reit-AG einen Test absolviert. Sie bestanden die Reiterprüfung Junior 1 der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland.

Jünkerath. Mit Einführung der Ganztagsschule bietet die Graf-Salentin-Schule in Jünkerath unter anderem eine Reit-AG an. Das Motto lautet: Rund ums Pferd. Die Leiterin Ruth Schmidbauer legt Wert darauf, dass die Schüler nicht nur reiten lernen. Auf dem Lehrplan stehen auch Wissen und Können rund ums Pferd.
Vier Mädchen und vier Jungen stellten sich einer Prüfung, in der dieses Wissen abgefragt wurde. Wer weiß denn schon, was eine Kardätsche ist? Die Antwort: eine Bürste. Und wer weiß schon, dass Pferde kein Schlüsselbein haben? Susanne Würsig, Richterin bei der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland, stellte die Fragen. Danach ging es zum praktischen Teil. Angelika Klein vom Reuther Hof hatte vier ihrer Schulpferde zur Verfügung gestellt. Jeweils zwei Kinder übernahmen ein Pferd und halfen sich gegenseitig beim Putzen, Auftrensen und Satteln. Auch hier wurden von der Richterin immer wieder Fragen gestellt. Zwei Dinge fielen ihr besonders positiv auf: Wie gelassen und geduldig Pferde sein können, wenn Kinder mit ihnen umgehen und mit welcher Selbstverständlichkeit sich die Kinder gegenseitig halfen. Anschließend ging es endlich in die Reitbahn. Die kleinen Reiter folgten auf ihren Pferden den Kommandos der Reitlehrer: linke Hand, rechte Hand, ganze Bahn, Zirkel, Schritt, Trab, Halt und Anreiten. Alle acht Schüler bestanden die Reiterprüfung Junior I des VFD und erhielten eine Urkunde sowie einen Reiterpass. red