Adel verpflichtet

Schmucker Titel hin oder her: Kneipp-Kurort ist Kyllburg längst nur noch auf dem Papier. Jedes Festhalten an diesem folglich falschen Titel hätte die Peinlichkeit für Kyllburg nur noch gesteigert. Insofern war es richtig vom Stadtrat, Sebastian Kneipp ein leises "Adieu" nachzurufen und sich auf das zu besinnen, was man noch hat.

So ist die "Kyllburger Waldeifel" längst zu einer touristischen Marke geworden, mit der sich nicht nur die Stadt, sondern auch das ganze Umland schmücken kann. Und den Titel "Luftkurort" gibt's ja auch immer noch. Allerdings - Adel verpflichtet bekanntermaßen - reichen schöne Namen alleine nicht aus. Es muss auch was dafür getan werden. Denn das Umland schläft nicht und hat - wie Malberg mit seinem Schloss - Pfunde, mit denen es wuchern und Kyllburg den Rang ablaufen kann. Kyllburg ist ein schönes Städtchen, aber Schönheit ist vergänglich. r.gruen@volksfreund.de