Aderlass im Akkord

Auch in diesem Jahr ehrte der DRK-Ortsverein Arzfeld seine langjährigen Blutspender anlässlich der zehnten, 25., 50., 60., 75. und 100. Spende. Höhepunkt der Spenderehrung im Dorfgemeinschaftshaus in Arzfeld war die Auszeichnung von Hermann Strahnen (Daleiden) für 124 Blutspenden.

Arzfeld. (red) Der Vorsitzende des Arzfelder DRK-Ortsvereins, Bürgermeister Patrick Schnieder, nannte die Leistung der über 130 geehrten Spender bemerkenswert. Durch seine Blutspende habe jeder einzelne dazu beigetragen, die Blutversorgung bei Unfällen und Operationen zu sichern.

"Spende, die von Herzen kommt"



"Sie haben eine Spende erbracht, die von Herzen kommt. Damit haben Sie etwas Besonderes geleistet und sind Vorbild für andere", würdigte Schnieder die Spender bei der Ehrung, die vom Musikverein Arzfeld musikalisch umrahmt wurde.

Hans-Jörg Mühlenhoff, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst West Bad Kreuznach, dankte den Mehrfachspendern ebenfalls und erläuterte anhand eines Filmes die einzelnen Stationen einer Blutspende.

Eine besondere Auszeichnung erhielten die Spender Hermann Strahnen (Daleiden) für 124 Blutspenden sowie Matthias Leisen (Waxweiler), Albert Peters (Lichtenborn), Christian Schomers (Dackscheid), Herbert Schreiber (Arzfeld) und Werner Theisen (Hargarten) für 100-maliges Blutspenden.

Darüber hinaus wurde sieben Spendern für 75 Blutspenden gedankt.