1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Agentur für Arbeit stärkt Prümer Geschäftsstelle

Agentur für Arbeit stärkt Prümer Geschäftsstelle

Die Arbeitslosenzahlen des Eifelkreises Bitburg-Prüm sind seit langer Zeit deutlich niedrig. Um dies zu halten und noch weiter zu verbessern, stockt die zuständige Agentur für Arbeit ab Januar in Prüm das Beratungsangebot von einem Tag in der Woche auf drei Wochentage auf.

Prüm/Trier. Zu Recht darf der Eifelkreis Bitburg-Prüm stolz auf seine Arbeitslosenquote sein. Erneut konnte sich der Norden von Rheinland-Pfalz über unschlagbar niedrige Zahlen freuen.
Öffnungszeiten erweitert


Bei nur knapp drei Prozent lag im November die Zahl der Arbeitssuchenden, doch auch dieser gute Wert kann weiter sinken. Damit das erreicht wird, verbessert die Agentur für Arbeit Trier den Service für Jobsuchende in der Abteistadt.
Kompetente Ansprechpartner vor Ort, das möchte die Agentur überall in der Region bieten. Deshalb erweitert die Behörde ab Januar ihre Kundendienstleistungen in der Geschäftsstelle Prüm, Tiergartenstraße 54, im Haus der Verbandsgemeindeverwaltung Prüm.
Die Öffnungszeiten werden von bisher lediglich einem Tag in der Woche auf drei Wochentage erweitert. Bürger aus den Verbandsgemeinden Prüm und Arzfeld können ohne Anmeldung vorbeikommen, sich arbeitslos oder arbeitssuchend melden und erste Anliegen klären.
Darüber hinaus gibt es weiterhin das Angebot, Termine nach Vereinbarung wahrzunehmen.
Hilfe und Tipps


In diesen individuellen Beratungsgesprächen erhalten Jugendliche und Erwachsene Hilfe bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche, Tipps zu Jobaussichten bei gesundheitlichen oder familiären Einschränkungen oder Möglichkeiten einer beruflichen Weiterbildung. aff/red

Bürger erreichen die Agentur für Arbeit in Prüm ab Montag, 2. Januar, zu den neuen Öffnungszeiten: montags, von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie dienstags und donnerstags, von 8 bis 12.30 Uhr.
Telefonisch sind Mitarbeiter montags bis freitags, von 8 bis 18 Uhr kostenfrei unter Telefon 0800/4555500 erreichbar.