1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Aktion der Initiative Hand in Hand in Irrel: Osterhase auf dem Motorrad

Aktion der Initiative Hand in Hand in Irrel : Wenn der Osterhase auf dem Motorrad kommt

Vier lange Löffel auf zwei heißen Öfen: Mit dieser Kombination wollen die Irreler Kinderherzen höherschlagen lassen.

(utz) Schon mal einen Osterhasen auf einem Motorrad gesehen?  Nein. Wenn man es aber erleben will, sollte man in Irrel wohnen oder sich Fotos von dieser Aktion schicken lassen, die am Ostersonntag in den Straßen des Ortes stattfindet. Dann fahren nämlich zwei Männer in Osterhasen-Kostümen auf zwei Oldtimer-Motorrädern durch den Ort. Ins Rollen gebracht hat die Aktion die Initiative „Hand in Hand für Irrel“.

Warum? „Weil wir in diesen schwierigen Zeiten etwas für die Kinder und Familien tun möchten“, sagt Doris Backendorf von „Hand in Hand“. Normalerweise organisiere die Initiative jedes Jahr an Ostern die Emmaus-Wanderung mit vielen Aktionen für Kinder. Aber dieses Jahr sei das wegen Corona eben nicht möglich. Damit die Kinder trotzdem ein wenig Freude haben, rollt der Hase eben durchs Dorf. Wer will, erklärt Michael Helbach von „Hand in Hand“, könne sich dem Hasen sogar nähern — in gebührendem Abstand, versteht sich.

Wer lieber drin bleiben will, kann sich das Hasen-Gespann auch von dort aus angucken. Wie auch immer: Fotos machen ist erwünscht. Denn damit können die Kinder an einem Wettbewerb teilnehmen, bei dem es Preise zu gewinnen gibt. Wie das Ganze genau abläuft, können die Irreler auf Handzetteln, bei Facebook oder Whats App nachlesen. Und Nicht-Irreler müssen sich eben nachher die Fotos anschauen, um zu glauben, dass Osterhasen Motorrad fahren können. Oder die Aktion nachmachen.

 Osteraktion in Irrel
Osteraktion in Irrel Foto: tv/Michael Helbach
 Osteraktion in Irrel
Osteraktion in Irrel Foto: tv/Michael Helbach

Bleibt nur noch die Frage: Wer sind die beiden verkleideten Männer auf den heißen Öfen? „Wird nicht verraten“, sagt Michael Helbach.