Aktiv mit Aktionen

WAXWEILER. Der Gewerbeverein Waxweiler und Umgebung hat eine positive Bilanz seiner Arbeit im Jahr 2003 gezogen. Auch künftig möchten die Kaufleute an bewährten Aktionen festhalten.

"Wir hatten auf unsere Aktionen allgemein eine gute Resonanz, viele Besucher und eine prima Atmosphäre", sagte Horst Dackscheid, stellvertretender Vorsitzender des Gewerbevereins Waxweiler. In Vertretung des zurzeit erkrankten Vorsitzenden Hans-Peter Gasper hatte Dackscheid die Kaufmannschaft der Prümtalgemeinde zur Jahreshauptversammlung im Hotel Irsfeld begrüßt und sein Hauptaugenmerk auf den Frühlings- und den Bauernmarkt gelegt.Lebendiger Ort auf solider Finanzgrundlage

Auch wenn es bei der Herbstveranstaltung etliche Überschneidungen mit anderen Orten gegeben habe, könne man mit dem Besuch durchaus zufrieden sein. Dackscheid: "Wir haben uns ganz gut durchgesetzt." Dackscheid dankte allen Kaufleuten und Aktiven sowie Dechant Hubert Colling für die Erntedank-Messe und der Arbeitsgruppe "Lebendiges Waxweiler". Nach dem Bericht von Pressewartin Irmburg Schaus berichtete Kassenwart Heinz Cremer über die finanzielle Lage des Vereins, die durchaus solide ist. Gleichzeitig kündigte Cremer eine so genannte Holzblumen-Aktion der Arbeitsgruppe "Lebendiges Waxweiler" an. Demnächst würden zahlreiche große, bunte Holzblumen den Ortskern verschönern. Nach der Entlastung des Vorstands kam die Versammlung des 60 Mitglieder starken Vereins zu dem Ergebnis, den Jahresbeitrag von 30 Euro beizubehalten.Blick nach vorn auf Frühlings- und Bauernmarkt

Mit Blick nach vorn beschäftigten sich die Kaufleute mit dem Frühlingsmarkt (4. April) und dem Bauernmarkt (3. Oktober). Schon zeitig werde man sich um das Rahmenprogramm kümmern, das in erster Linie mit Aktiven aus dem eigenen Ort bestritten werden soll, hieß es. Diskutiert wurde am Mittwochabend indes auch, ähnlich wie in Prüm an den Markttagen einen Straßenmusikanten-Wettbewerb ins Leben zu rufen. Mit dieser Möglichkeit wird sich der Vorstand demnächst befassen. Wie Ortsbürgermeister Klaus Juchmes mitteilte, sind die verkaufsoffenen Sonntage für das Jahr 2004 bereits beantragt. Zudem wies er auf eine bevorstehende Foto-Ausstellung zum Thema Ortskernsanierung hin, die etwa eine Woche vor Beginn des Frühlingsmarkts eröffnet werde solle. Außerdem plane die Gemeinde für das Wochenende, 21. und 22. Mai, große Kinder- und Jugendtage.