1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Aktives Vereinsleben in allen Facetten

Aktives Vereinsleben in allen Facetten

Fast auf den Tag elf Jahre ist es her, dass die Olmscheider ihr Dorfgemeinschaftshaus gebaut haben. Vor diesem versammelten sich kürzlich 42 Olmscheider bei der TV-Dorffoto-Aktion.

Olmscheid. Olmscheid ist reich - jedenfalls an Vereinen: In der kleinen Islekgemeinde gibt es einen Musikverein, einen Kirchenchor, eine freiwillige Feuerwehr, eine Frauengemeinschaft, eine Seniorengemeinschaft, eine Gymnastikgruppe und eine Freizeitmannschaft. Nur die Jugendgruppe gibt es seit dem Verkauf des Pfarrhauses nicht mehr. "Das einzige, was uns fehlt, ist Geld", sagt Ortsbürgermeister Herbert Kleis. Wegen der angespannten Haushaltslage konnten bisher weitere im Rahmen der Dorferneuerung geplante Maßnahmen nicht in Angriff genommen werden.

Stolz können die Olmscheider auf ihr Dorfgemeinschaftshaus (DGH) sein. Das großzügig gestaltete Gebäude bietet im Keller Umkleideräume und Duschen für den angrenzenden Sportplatz. Außerdem gibt es im DGH einen Raum für die Feuerwehr und den Musikverein, in dem 37 aktive Musiker sind. "Da sind wir schon für einige Jahre finanziell gebunden", sagt Kleis mit Blick auf das DGH. "Der Außenanstrich ist das nächste, was auf dem Plan steht", sagt er.

In Olmscheid leben rund 160 Einwohner, davon 25 Kinder. Urkundlich erwähnt wurde es 1440 unter dem Namen "Olmscheyt". Das Dorf liegt im Westen der Verbandsgemeinde Arzfeld auf einem Höhenrücken zwischen 510 und 530 Metern im Naturpark Südeifel und bietet eine wunderschöne Aussicht über das gesamte Umland bis weit nach Luxemburg. Bis zum Grenzort Dasburg (Luxemburg) sind es nur acht Kilometer.

Was andere Dörfer dieser Größenordnung längst nicht mehr haben, hat in Olmscheid den Namen "Eifelstübchen". Die Dorf-Kneipe macht sich vor allem im August mit ihrem Mittwoch-Abend-Programm "Holiday in Olmscheid" in der Region einen Namen.