1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Aktuell 15 Corona-Patienten in Gerolsteiner Klinik

Corona-Krankenhaus Gerolstein : 15 Infizierte in Corona-Klinik

(mh) In der zum Corona-Schwerpunktkrankenhaus umfunktionierten Marienhaus-Klinik in Gerolstein waren nach Angaben von Unternehmenssprecher Heribert Frieling am Freitagnachmittag 15 auf Covid 19 positiv getestete Patienten.

Frieling: „Vier von ihnen werden intensivmedizinisch behandelt.“ Über den genauen Gesundheitszustand der Patienten sowie ihr Alter oder ihren Wohnort gibt es aus Datenschutzgründen keine näheren Angaben.

Grundsätzlich nimmt die Corona-Klinik in Gerolstein nicht nur Patienten aus dem Vulkaneifelkreis auf, sondern auch aus den beiden Nachbarkreisen Bad Neuenahr-Ahrweiler und dem Eifelkreis Bitburg-Prüm. Frieling: „In erster Linie haben wir das Angebot geschaffen, um unsere beiden Schwesterkrankenhäuser in Bitburg und Bad Neuenahr zu entlasten, und die Behandlung von Corona-Patienten räumlich und personell getrennt – gemäß der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts.“ Sowohl in dem Corona- als auch in den anderen Krankenhäusern werde während der Pandemie im Zwölf-Stunden-Betrieb mit jeweils einem Team gearbeitet. Frieling: „So wird sichergestellt, dass bei einem positiven Fall nur das Team A in Quarantäne muss oder dauerhaft in Sicherheitskleidung arbeiten kann, nicht aber auch das Team B. Dass also nicht die gesamte Truppe betroffen ist.“

In dem Haus stünden 40 Betten ausschließlich für Corona-Patienten bereit, die Kapazität könne auf 80 Betten erweitert werden. Es gibt aktuell vier Beatmungsplätze, die auf maximal elf Plätze aufgestockt werden könnten, sagt der Unternehmenssprecher.