Alles bereit für ein zauberhaftes Wochenende

Alles bereit für ein zauberhaftes Wochenende

BITBURG. Das Lampenfieber erreicht seinen Höhepunkt: Beim 42. Europäischen Folklore-Festival herrscht in Bitburg bis zum 10. Juli Ausnahmezustand. Höhepunkte sind Treff der Kulturen und Einzug der Nationen am Samstag sowie Festumzug und Karibische Nacht am Sonntag.

Unter der Regie der Betriebs- und Verwaltungsgesellschaft Bitburg ist auf dem Platz am Alten Gymnasium eine Art Zeltstadt entstanden. Neben dem großen Festzelt locken viele Bier- und Imbissstände. Parallel tobt auf dem Bedaplatz der Rummel. In Zusammenarbeit von Stadt Bitburg, Gewerbeverein Bitburg, Volksbank Bitburg und dem Trierischen Volksfreund entsteht am Samstag, 8. Juli, ab 10 Uhr auf dem Postplatz der TREFF DER KULTUREN. Bürgermeister Joachim Streit und Alexander Houben, Chef vom Dienst des TV, begrüßen Gäste aus 13 Ländern. Um 14.30 Uhr startet in der Trierer Straße das Bitburger BIERFASSROLLEN. Um 15 Uhr beginnt im Festzelt ein KINDER-FOLKLORE-FESTIVAL mit Spiel, Musik und Tanz. Dort folgt um 20 Uhr der EINZUG DER NATIONEN. Gäste aus elf Ländern Europas sowie aus Kasachstan und Mexiko treten auf. Am Sonntag. 9. Juli, wälzt sich der FESTUMZUG mit 35 Volkstanz- und Musikgruppen in farbenprächtigen Kostümen ab 14.30 Uhr durch die Stadt. Vom Ausgangspunkt "Am Markt" geht es über die Straße "An der Römermauer" und durch die Fußgängerzone zum Festzelt. Auf der TV-Bühne am Postplatz ist von 17 bis 20.30 Uhr buntes Programm. Das Fußball- WM-FINALE zwischen Italien und Frankreich (Anpfiff Sonntag um 20 Uhr) wird live auf einer Großbildleinwand im Festzelt übertragen. Um das zu ermöglichen, wird die Gastronomiegemeinschaft des Folklore-Festivals von der Bitburger Brauerei, der Volksbank Bitburg und dem Gewerbeverein Bitburg unterstützt. Auch Stadt und Polizei helfen mit. So können auch Fußball-Fans die KARIBISCHE NACHT am Sonntagabend mit Salsa, Samba, Reggae, Merengue und Limbo genießen.

Mehr von Volksfreund