Alles im Rucksack

Der Rummel um den Deutschen Wandertag zieht einem ja fast die Schuhe aus. Obwohl gestern erst die Eröffnung war, rennen die Wandersleute schon seit Montag durchs Gebirge. Da ist selbst Pitter ganz von den Socken.

Er sieht sich ja auch selbst als passionierter Wandersmann. Dabei geht der nur einmal im Jahr zum Wandern: an Vatertag, wenn alle gehen - mit Bollerwagen und Bier. Wie der dann abends aussieht, brauch' ich euch wohl nicht lange zu erklären. Nachdem er sich nun ein Wandertagskäppi und ein Polo-Shirt mit Logo besorgt hat, möchte er am Sonntag unbedingt am Festumzug in Prüm teilnehmen; zusammen mit seinen Kumpels vom Stammtisch. Ob er da zugelassen wird, steht noch nicht fest. Sicher ist jedoch, dass ich mitgehe. Ich werde mich zusammen mit den Landfrauen einreihen und Reklame für unsere Original Eifeler Bastelarbeiten machen. Den Rucksack habe ich schon gepackt: Eifeler Schinken, Steinofenbrot, Rei in der Tube, Lippenstift und Taschenlampe. Man weiß ja nie, wie spät es wird. Mir macht das Wandern jedenfalls richtig Spaß. Falls ihr am Wochenende auch beim Wandertag seid und ein schönes Erlebnis habt, dann schreibt mir einfach. Ich freue mich schon auf eure Briefe und Mails. Meine Adresse lautet: Trierischer Volksfreund, z. H. Frau Walburga, Hahnstraße 7, 54595 Prüm. Faxnummer: 06551/959539, E-Mail-Adresse: walburga@volksfreund.de Und hier die Glückszahlen: 106, 7, 1, 49, 19, 57, Zusatzzahl 21. Eine glückliches Wochenende wünscht herzlich Eure Walburga

Mehr von Volksfreund