Alles in einem Abwasch

Karneval mitten im Sommer: Tanzmariechen schwitzten unter den Kostümen, aus dem Festzelt ertönte "Humba, humba, täterä". 24 Tanzgruppen boten akrobatische Leistungen beim ersten "Gönnersdorfer Tanzfestival".

Gönnersdorf. (jtz) Blaue und rote Funken sowie eine Vielzahl von Besuchern strömten am Samstagnachmittag in das Festzelt am Bürgerhaus, um die Darbietungen des ersten "Gönnersdorfer Tanzfestival" bei hochsommerlichen Temperaturen mitzuerleben. Ortsbürgermeister Walter Schmidt, zugleich Vorsitzender der Sportfreunde Gönnersdorf 1920, als Veranstalter, fand den Termin äußerst günstig, "weil alles in einem Abwasch geht, etwa Zeltaufbau, denn einen Tag später findet das Dorffest statt".

Für die reibungslose Organisation zeichnete Silke Kerner verantwortlich: "Die Gönnersdorfer sind übers ganze Jahr karnevalsjeck, deshalb haben wir uns für dieses Festival entschieden, zumal die Sportfreunde vier Tanzgruppen stellen." Die Veranstaltung wird voraussichtlich im nächsten Jahr in Stadtkyll stattfinden.

Gekonnt moderierten die Geschwister Heike Babendererde und Frank Kerner das abwechslungsreiche Programm. Mit den Jüngsten, den "Blue Sunshines" aus Gönnersdorf, begannen die Tanzdarbietungen. Danach hüpften die "Höppe Pöppcher Birgel" über die Bühne.

Von den Pelmer Ulkvögel trat das zwölfjährige Solomariechen Bellina Krebsbach auf, die schon seit drei Jahren trainiert. Schöne Pirouetten von den Minifunken Jünkerath, mittlere Garde Gerolsteiner Burgnarren, Stadtkyll Dajöh Garde 1, Wilde Hö(h)na Niederehe und die Blue Angels Gönnersdorf mit ihren Trainerinnen Uschi Heck und Dunja Leuschen überzeugten ebenfalls. Auch Laura Heinrichs, vierjähriges Solotanzmariechen, übt jeden Tag.

Mit dabei waren auch Sarah Keul und Anna Plum aus Wiesbaum. Tänzerische Leistungen zeigten des weiteren die Jugendgarde Berndorf, Tanzgarde Hallschlag-Scheid, Solomariechen Kerstin Plötzer, Garde HKV Hillesheim, die Blue Devils Gönnersdorf, Birgeler Zuckerpuppen, Stadtkyll Dajöh Garde 2, Garde Rot-Weiß Berndorf, Große Garde Gerolsteiner Burgnarren, Prümtal Tanzgarde Pronsfeld, Funkengarde Jünkerath, Dance for Joy, Solomariechen Pronsfeld Janette Lafleure und zum Abschluss die "Blue Angels" aus Gönnersdorf.