Alles neu macht der Juni

BITBURG. (har) Um die Parkplätze in der Stadt besser auszulasten, wurden die Gebühren für die städtischen Parkhäuser geändert. Am Annenhof wird das Abstellen teurer, in der Neurburger Straße billiger.

Einige Parkhausnutzer können sich freuen. Seit 1. Juni gelten niedrigere Gebühren für die Einrichtungen Neuerburger Straße und ZOB (der TV berichtete). Damit reagiert die Stadt auch auf die sinkenden Nutzungszahlen. Für Wechselparker bleibt die erste Stunde gebührenfrei, jede weitere kostet 1,50 Euro. Der Tageshöchstwert für das 24-Stunden-Parken wird von 15 auf 9,50 Euro gesenkt. Wie beim Parkhaus Annenhof kostet das Abstellen des Fahrzeuges in der Zeit von 21 bis 7 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen 50 Cent pro Stunde. Teurer ist das Parken seit Monatsbeginn im Parkhaus Annenhof. Darauf weist die Stadtverwaltung Bitburg hin. Wichtig für Wechselparker im Parkhaus Annenhof: Die erste Stunde ist nicht mehr kostenlos. Dort fallen seit nun 1,50 Euro pro Stunde an. Der generelle Tageshöchstwert von 15 Euro wird allerdings auf zwölf Euro gesenkt. Mit einer Erweiterung der Gebührenordnung hat laut Stadtverwaltung die Kommune darauf reagiert, dass die Freiwillige Feuerwehr im Bereich ihres Notdiensts vermehrt zu Einsätzen in die Parkhäuser gerufen wurde, die durch schuldhaftes oder grob fahrlässiges Verhalten von Miet- und Wechselparkern verursacht wurden. Zukünftig werden die Kosten für Einsätze der Feuerwehr und des Parkhauswächters bei schuldhaftem oder grob fahrlässigem Verhalten von Miet- oder Wechselparkern von den Verursachern zurückgefordert. Bisher mussten die Stadtwerke die Kosten für solche Einsätze tragen.