Alles, was die Eifel ausmacht

Alles, was die Eifel ausmacht

Die Stadt Prüm hat wieder zu ihrem jährlich ausgerichteten Fotowettbewerb aufgerufen. Die schönsten Bilder werden prämiert und von jedem Einsender ein Motiv im Haus des Gastes präsentiert.

Prüm. Kamera gezückt und ran an die Motive: Die Stadt Prüm hat wieder zur Teilnahme am Fotowettbewerb aufgerufen. Gefragt sei alles, was die Eifel ausmacht und die Fotografen schön finden, sagt Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy: Mögliche Motive seien zum Beispiel Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt, Menschen und Brauchtum.
Eingereicht werden können Schwarz-Weiß- oder Farbfotos, aber keine Dias. Die Papierabzüge müssen eine Mindestkantenlänge von 18 Zentimetern haben, die Höchstkantenlänge beträgt 30 Zentimeter.
Bei Fotos, die mit Digitalkamera aufgenommen sind, muss die Datumseinblendung ausgeschaltet sein. Die Abzüge dürfen nicht aufgeklebt oder beklebt sein. Jeder Teilnehmer muss im Besitz sämtlicher Rechte an seinen Bildern sein und kann drei Fotos einreichen.
Die Bilder sind abzugeben oder einzusenden bis Montag, 30. Juni, an folgende Adresse: Stadt Prüm, Haus des Gastes, Hahnplatz 1, 54595 Prüm. Jedes Bild ist auf der Rückseite mit Titel und Anschrift des Autors sowie dem Vermerk "digital" oder "vom Film" zu versehen.
Eine Jury aus fünf Preisrichtern wird über die Gewinner entscheiden. Die Sieger des Wettbewerbs erhalten bei einer Vernissage ein Präsent, jeder Teilnehmer wird mit einem Bild in der Ausstellung zum Wettbewerb vertreten sein.
Die prämierten Bilder gehen in das Eigentum der Stadt Prüm über. Die übrigen Fotos sind
- sofern kein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wurde - nach Ausstellungsende bis spätestens 31. Dezember abzuholen; danach verfällt jeglicher Anspruch. Teilnahmeberechtigt ist jedermann, ausgenommen Mitglieder der Jury und deren Angehörige. red/fpl