Als Nächstes kommt das Erdgeschoss

Als Nächstes kommt das Erdgeschoss

Die Bauarbeiten auf dem Gelände der alten Gärtnerei in der Kölner Straße in Bitburg laufen auf Hochtouren. Müssen sie auch. Schließlich soll das Neun-Millionen-Euro-Projekt, bei dem ein Altenheim mit rund 100 Pflegeplätzen entsteht, bereits in einem halben Jahr bezugsfertig sein.

Bitburg. Der Keller ist fast fertig. Jetzt ist die Decke dran, über der dann in den kommenden Monaten vier weitere Stockwerke errichtet werden.
Zuständig für die Ausführung des Projekts ist ein Bauunternehmen aus Österreich, das nach Auskunft des zuständigen Bauleiters die Arbeiten bis Oktober abgeschlossen haben möchte.
Bauherr ist die Firma Eifel-Haus. Das Unternehmen aus Dockendorf investiert auf dem 3500 Quadratmeter großen Gelände in der Kölner Straße nach eigenen Angaben rund neun Millionen Euro. Gebaut wird ein Seniorenheim mit insgesamt 105 Betten und einer integrierten Station für Demenzkranke. Darüber hinaus sollen dort auch ein Restaurant sowie ein Café mit Außenterrasse entstehen.
Die Firma Casa Reha Holding GmbH aus Oberursel bei Frankfurt wird den Betrieb der Einrichtung übernehmen. In der Einrichtung sollen bis zu 70 Arbeitsplätze geschaffen werden.
Eigentlich sollte das Pflegeheim, das nach seiner Fertigstellung Birkenhof heißen wird, auch schon Anfang dieses Jahres stehen. Doch bei Untersuchungen des Trierer Landesmuseums auf dem Areal stießen die Forscher auf Siedlungsreste, die in die Zeit des ersten und zweiten Jahrhunderts nach Christus zurückdatiert werden konnten (der TV berichtete).
Gefunden wurden dabei unter anderem römische Münzen, Gewandspangen aus Bronze, Haarnadeln und Keramikreste. Dadurch verzögerte sich der Baubeginn des Projekts um mehr als ein halbes Jahr. uhe

Mehr von Volksfreund