Alte Schlösser, neue Freundschaften

Alte Schlösser, neue Freundschaften

BITBURG/BARNHAM. (red) Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Juliane Löhnert und Marianne Kranz haben 25 Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums Bitburg ihre Partnerschule St. Philip Howard Catholic High School in Barnham/England besucht.

Voller Spannung und Erwartung machten sich die Schüler auf den Weg nach England und erlebten in der südenglischen Stadt Barnham einen überaus positiven Aufenthalt. Bei strahlendem Sonnenschein verlief nicht nur die Busreise, sondern auch die Überfahrt mit der Fähre unproblematisch. Die "White cliffs of Dover" - die weißen Kalkfelsen vor Dover - grüßten die Reisenden schon von weitem. Während zehn Schüler in englischen Partnerfamilien untergebracht waren, wohnten 15 Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen in der Jugendherberge des benachbarten Littlehampton. Am Vormittag des ersten Tages nahmen alle deutschen Schüler am Unterricht der englischen Schüler teil und freundeten sich so sehr schnell mit ihren englischen Partnern an. Anschließend ging es nach Arundel, wo das Schloss - Sitz des Duke of Norfolk - zur Besichtigung anstand. Dieses Schloss hat eine besondere Bedeutung für die englische Partnerschule, ist es doch der Stammsitz des Stifters der Schule, St. Philip Howard. Den zweiten Tag verbrachten die Bitburger Schüler in Brighton, wo sie nicht nur den Royal Pavilion bewunderten, sondern auch die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt und den Strand erkundeten. Gleichzeitig konnten sie auch hier ihre Englischkenntnisse erproben. Der dritte Tag begann, zur Freude unserer deutschen Schüler, wieder mit der Teilnahme am Unterricht der englischen Schule. Beeindruckt waren sie besonders von der guten Ausstattung der Schule und dem riesigen Gelände, das den 840 englischen Schülern zur Verfügung steht. Danach ging es nach Portsmouth, wo man die "HMS Victory", das Schiff, mit dem Admiral Nelson die "Schlacht von Trafalgar" gewonnen hat, besichtigte. Auch hier bildete ein gemeinsamer Strandaufenthalt den Abschluss des Besuchs in Portsmouth. Den letzten Abend verbrachte man gemeinsam mit den englischen Gastgebern in Chichester beim Bowling. Am Samstagmorgen, kurz vor der Abreise, trafen sich noch einmal alle englischen und deutschen Schüler, um Abschied zu nehmen. Der Abschied wurde allen erleichtert, da man schon den Gegenbesuch der englischen Freunde im Visier hat: In der ersten Dezemberwoche werden die Schüler aus Barnham wieder nach Bitburg kommen, und die geschlossenen Freundschaften können weiterausgebaut werden. "Ein überaus gelungener Austausch, von dem es nur Positives zu berichten gibt", sagten sowohl die am Austausch beteiligten Schüler als auch die beiden Lehrerinnen.