Alte und beste Zeiten

BITBURG. (ts) Am ersten September-Wochenende ist auch in diesem Jahr in der Bitburger Innenstadt einiges zu sehen. Youngtimer-Treffen, Gaeßestrepper-Fest und der 13. Bitburger Stadtlauf sollen zwei ereignisreiche Tage mit Spaß und Spannung garantieren.

Höhepunkt des kommenden Wochenendes ist das Gaeßestrepper-Fest am Samstag, 2. September. Um 16.15 Uhr werden die Mönche des Bitburger Karnevalsklubs "Freunde der Bütt" mit ihren Täuflingen zum Brunnen am Petersplatz ziehen und die traditionelle Taufe vollziehen. Edgar Bujara wird getauft

Diese Ehre wird in diesem Jahr dem Vorsitzenden des Gewerbevereins, Edgar Bujara, und Stadtratsmitglied Jürgen Weiler zuteil. Laudatoren sind die letztjährigen Täuflinge Manfred Boor und Theo Gillens. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt die Gruppe Fidibus. Laut Stadtlegende wurde Bitburg während des Dreißigjährigen Krieges von schwedischen Söldnertruppen belagert. Diese wollten die Stadt aushungern. Kinder und Jugendliche zogen sich die Felle der in der Not geschlachteten Ziegen über. Damit krabbelten sie über die Stadtmauer und gaukelten den Belagerern einen Überfluss an Nahrung vor. Die Schweden zogen ab, die Stadt war gerettet. Alljährlich werden daher verdiente Bitburger, die nicht ursprünglich von dort stammen, mit einem Mix aus Bier, Wasser und Kräutern zu echten "Beberigern" getauft. Schmucke Karossen in der Fußgängerzone

Bereits am frühen Samstagmorgen treffen schmucke Karossen der 60er-, 70er- und frühen 80er-Jahre zum Youngtimer-Treffen in der Bitburger Fußgängerzone ein. Dort sind sie bis zum Nachmittag zu besichtigen. Erstmals dabei sind auch Honda-Motorräder des Typs Dax und Monkey sowie 50-Kubikzentimeter-Mopeds. Die schönsten Autos werden um 15 Uhr prämiert. Sportlich wird es am Sonntag, 3. September, in der Kölner Straße. In Höhe des Barock-Schlösschens starten auf neuer Strecke ab 10 Uhr die Teilnehmer zum 13. Bitburger Stadtlauf. Es finden Lauf-Wettbewerbe über 1000, 5000 und 10 000 Meter statt sowie über eine Walking-Strecke von fünf Kilometern.