1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Altes Anwesen soll in neuem Glanz erstrahlen

Baustelle : Neuer Glanz für altes Anwesen

(cha) Ein weißer Schleier liegt über der Villa in der Speicherer Bahnhofstraße. Das Anwesen, das wohl zwischen 1920 und 1930 errichtet wurde, sieht mit dem neuen Gerüst aus, als hätte eine gigantische Spinne es in ihr Netz eingewoben.

Doch der Vergleich hinkt: Denn Spinnweben machen sich ja meist dort breit, wo lange niemand mehr durchgewischt hat. Das alte Haus aber wird nun nach Jahren der Vernachlässigung endlich auf Vordermann gebracht.

Noch hat die Renovierung nicht begonnen. Die Vorbereitungen aber laufen, wie Bauherr Max Düpré von der gleichnamigen Hermeskeiler Firma sagt: „Wir räumen auf. Die Bauarbeiter tragen Möbel und Teile der Einrichtung nach draußen.“ Wann es losgeht mit der Sanierung, und für wen das Gebäude hergerichtet wird, will Düpré nicht verraten. In zwei Wochen aber könne er mehr sagen.

Foto: Christian Altmayer