| 20:39 Uhr

Altes Spielzeug, alte Häuser, alte Kneipenkultur

Kommern. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern (Stadt Mechernich) lockt mit vielen Ausstellungen "unter Dach" und neuen Baudenkmälern im Freigelände. Denn es ist nicht nur ein "Museum unter freiem Himmel".

Es präsentiert neben rund 75 historischen Gebäuden auf mehreren tausend Quadratmetern eine Vielfalt von Ausstellungen.
Publikumsmagnet ist seit Jahren die Dauerausstellung "Wir Rheinländer", die zu einem Streifzug durch die Geschichte des Rheinlands und die Lebensverhältnisse seiner Menschen von der französischen Besetzung 1794 bis in die frühen Wirtschaftswunderjahre um 1955 einlädt. Die Bauten dieser Ausstellung sind Vorbildern aus dem ganzen Rheinland nachempfunden.
Gleich gegenüber dieser wartet die bis zum 24. September laufende Ausstellung "Wir Wirtschaftswunderkinder" auf Fans alten Spielzeugs. Gezeigt werden Mädchen- und Jungenspielzeug sowie Gesellschaftsspiele, Baukästen und vieles mehr aus den 1950er- und 1960er-Jahren.
Mit dem Thema "Kneipenkultur" befasst sich eine Ausstellung, die im Zusammenhang mit der Überführung und dem Wiederaufbau der Gaststätte "Watteler" aus Eschweiler über Feld bei Nörvenich steht.
Das LVR-Freilichtmuseum Kommern ist in den Wintermonaten von 10 bis 17 Uhr geöffnet (Einlass bis 16 Uhr). Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.