An die See und zurück

Perfekte Inszenierung: Der Musikverein Prüm und die Rockband "Sockenschuss" spielten gemeinsam kölsche Lieder. In der ausverkauften Karolingerhalle in Prüm begeisterten sie ihr Publikum unter anderem mit Hits von den Bläck Föös, Höhnern, BAP und Brings.

Prüm. (rfi). Im Rahmen der Festveranstaltungen zum 175-jährigen Bestehen lud der Musikverein Prüm in der ausverkauften Karolingerhalle zu einem besonderen Konzert ein: Gemeinsam mit Sockenschuss kombinierte man Blasorchester und Rockband.

In Anlehnung an das Musikkonzept "Höhner Classic" der bekannten Kölner Gruppe entstand unter der Leitung von Thomas Rippinger und Uwe Bastuck die Umsetzung für das innovative Prümer Livekonzert.

Mit "Hallo, wie jeiht et" eröffnete Sockenschuss den spektakulären musikalischen Abend mit Balladen, Rock und Stimmungsmusik in kölscher Mundart und erreichte mit "Music" von John Miles einen ersten Höhepunkt durch den klanggewaltigen Einsatz des Blasorchesters. Eine perfekte Inszenierung bot das Zusammenspiel beider Formationen im Brings-Song "Bis ans Meer"; unterstützt durch den Einbau klassischer Musik und Lichteffekten entstand die Illusion einer frühmorgendlichen Reise an die See.

Das gemeinsam inszenierte Konzert setzte neue Akzente und ließ die bekannten Hits von Bläck Föös, Höhner, Brings, BAP und Co. zur Begeisterung der Zuhörer in neuer Klangfülle erstehen.