Andreas Kruppert ist startbereit

Andreas Kruppert ist startbereit

Andreas Kruppert, frisch gewählter Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld (der TV berichtete), wird in genau zwei Wochen ins Amt eingeführt: Die Feier ist am Mittwoch, 28. April, 18 Uhr, im Arzfelder Gemeindehaus.

Arzfeld. (fpl) "Ich freue mich jetzt sehr darauf, dass es losgeht", sagt Andreas Kruppert, den die Bürger der Verbandsgemeinde (VG) Arzfeld am 14. März per Stichwahl zum neuen Chef ihrer Verwaltung gemacht haben.

Der 30-Jährige wird am Mittwoch, 28. April, ins Amt eingeführt, bei einer VG-Ratssitzung mit nur einem Tagesordnungspunkt im Gemeindehaus Arzfeld. Ebenfalls dabei: Landrat Joachim Streit.

Kruppert arbeitete bisher in der Kommunalaufsicht bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier. "Das wird ein neuer Abschnitt", sagt er mit Blick auf die kommenden acht Jahre als Bürgermeister. "Ich bin überzeugt, dass es keine leichte Aufgabe ist. Aber ich bin gespannt auf das, was kommt."

Sein Terminkalender für die ersten Wochen sei jedenfalls schon "proppenvoll". Und so möge er das auch: "Ich denke, wenn es direkt richtig losgeht, ist man auch in allem schnell drin", sagt Kruppert.

Einen Vorgeschmack auf die kommenden Jahre habe er bereits erhalten: "Ich bin schon in einige Dinge involviert", sagt er und erwähnt dabei besonders die Hilfe durch den ersten VG-Beigeordneten Klaus Juchmes (CDU), gegen den sich Kruppert, ebenfalls Christdemokrat, in der Stichwahl durchgesetzt hatte. Dessen Unterstützung nötige ihm großen Respekt ab. Andreas Kruppert: "Davor kann ich nur den Hut ziehen."