1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Anke und Udo-Lindenberg-Double Rudi Wartha alias Panik Pate in Bitburg

Ausstellung : Lindenberg-Double besucht Bitburg Art

(red) Die Udo-Lindenberg-Ausstellung „Auf goldene Zeiten“ ist zur Bitburg Art für sechs Wochen in der Kunstecke Hein zu sehen. Es werden 30 Grafiken des beliebten Künstlers gezeigt und pro verkauftem Bild ein fester Betrag für die Betroffenen der Flutkatastrophe gespendet.

 Cellistin Anke bei ihrem Auftritt mit Rudi Wartha, Frontmann des Udopium-Orchesters, in der Kunstecke Hein in Bitburg. Foto: Petra Zunker
Cellistin Anke bei ihrem Auftritt mit Rudi Wartha, Frontmann des Udopium-Orchesters, in der Kunstecke Hein in Bitburg. Foto: Petra Zunker Foto: Kunstecke Hein/Petra Zunker

Nun sind Rudi Wartha, der Frontmann des Udopium-Orchesters, und seine Begleiterin Anke in der Kunstecke aufgetreten. Während seines Auftritts sprach Wartha alias Panik Pate auch über das Thema Organspende. Er berichtete, dass er glücklich sei, eine Spenderniere erhalten zu haben und warb eindringlich dafür, dass sich jeder überlegen solle, ob er nicht einen Organspenderausweis ausfüllt.