Leidenschaft zum Nebenjob gemacht Antik-Laden in Schönecken: Ein Lehrer verkauft historische Schätze (Fotos)

Schönecken · Nicht erst seit dem Riesenerfolg der ZDF-Trödelshow Bares für Rares haben Antik-Geschäfte Hochkonjunktur. Auch in Schönecken gibt es nun die Möglichkeit Altes und Hübsches aus längst vergangenen Zeit zu entdecken – und zu kaufen.

Fotos: Lehrer betreibt Antikladen in Schönecken
Link zur Paywall

Stöber-Stube in Schönecken: Antike Schätze im Flecken

20 Bilder
Foto: TV/Frank Auffenberg

Der Duft von Holz und Leder liegt in der Luft. Schon im Hausflur der Stöber-Stube, im Herzen von Schönecken, stellt sich das diffuse Gefühl ein, an einer kleinen Zeitreise teilzunehmen. Wohin der Blick auch fällt: Überall stehen kleine, feine und alte Dinge herum. Möbel, Haushaltsgeräte, Skurriles und Schönes. In zwei Verkaufsräumen darf nach Lust und Laune gestöbert werden. Neben historischen Wienerkaffeehausstühlen stehen Vitrinen mit feinem Porzellan, überall verbergen sich kleine Schätze und Kuriositäten. „Ich habe meine Leidenschaft hier zum Beruf gemacht“, sagt der Inhaber Rafael Graw.