April, April …

Bitburg. Nein, es sind keine Dinosauriereier, die am Maximiner Wäldchen in Bitburg liegen. Das war ein Aprilscherz in der gestrigen Ausgabe.

Auch den Archäo-Biologen Bernwart Ries von der Uni Basel, der auf dem gestrigen Bild die vermeintlichen Eier untersuchte, gibt es nicht: Das war der ehemalige Kulturgemeinschaftsvorsitzende Werner Pies. Die "Eier" sind Granitsteine, die der städtische Bauhof zur Zierde in der Anlage am Maximiner Wäldchen verlegt hat, nachdem die Brunnenanlage 2008 defekt war und nicht mehr repariert wurde. Ein Mann kam dennoch zu dem für gestern scherzhaft angekündigten Dinosaurier-Vortrag. "Ich fand es zwar unglaubwürdig, wollte es mir aber mal anhören", sagte der Mann. scho TV-Foto: Dagmar Schommer