Arbeiten an der Kapelle gestartet

Arbeiten an der Kapelle gestartet

BITBURG-ERDORF. (rh) Die "Maria-Hilf"-Kapelle in Erdorf wird renoviert (derTV berichtete). Nun wurde mit den Arbeiten begonnen.

Es herrschen noch frostige Tempe-raturen an diesem Januarnachmittag und Schnee liegt auf dem maroden Dach der kleinen Kapelle am Ende der Straße, die ihren Namen dem kleinen Gotteshaus verdankt. Trotz der winterlichen Witterung beginnen die freiwilligen Helfer mit den Arbeiten, denn es gibt noch viel zu tun. Im Dezember wurde der Verein "Erdorfer Kapellenfreunde 2004 e.V." gegründet. "Ziel des Vereins ist die Erhaltung und Pflege der Maria-Hilf-Kapelle", beschreibt Gundolf Manns das Ziel. Er ist eines der 17 Gründungsmitglieder, die das im Jahre 1868 erbaute Kapellchen wieder auf Vordermann bringen wollen. Der komplette Dachstuhl wird erneuert, Innen- und Außenputz werden abgeklopft und erneuert. Auch die Marienstatue, der zwei Finger feh-len, wird restauriert. Es folgen dann der Anstrich und die Gestaltung der Zuwegung und des gesamten Umfelds mit der Neuanlage von Grünflächen. Alle Arbeiten sind mit der Denkmalschutzbehörde abgesprochen. Rund 10 000 Euro müssen für die Maßnahme aufgebracht werden. Das wird durch Spenden und viel Eigenleistung, vielleicht auch noch durch einen Stiftungszuschuss bewerkstelligt. "Die Erdorfer hängen an ihrer kleinen Kapelle. Das wird dadurch deutlich, dass sie immer wieder zum stillen Gebet aufgesucht wird und stets ein Kerze brennt", sagt Manns.