1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Arbeiten dauern bis zum Jahresende

Arbeiten dauern bis zum Jahresende

(uhe) Bauarbeiter haben in den vergangenen Tagen einen Großteil der Randsteine an der B 51-Anschlussstelle Bitburg-Stahl gesetzt, wodurch sich die Struktur des neuen Kreisels abzeichnet.Seit Mai wird an dem Kreisverkehr westlich des Stadtgebiets gearbeitet.

Er ist Teil eines 1,85 Millionen Euro teuren Gesamtprojekts und soll gemeinsam mit der bereits verlängerten Einfädelspur der B 51 dafür sorgen, dass der Verkehr zukünftig besser fließt. Nach Auskunft des Landesbetriebs Mobilität Gerolstein werden die Bauarbeiten voraussichtlich bis Ende des Jahres dauern. TV-Foto: Portaflug