1. Region
  2. Bitburg & Prüm

ARD-Jugendmedientag 2021 am SEG: „Zusammenhalt mit ganz viel Liebe“

Medien : Jugendmedientag am Neuerburger Eifel-Gymnasium

(red) Die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt ARD veranstaltete bundesweit einen Jugend­medientag, an dem die Jahrgangsstufe acht des Staatlichen Eifel-Gymnasiums teilnahm. Es gab digitale Workshops, Live-Talks sowie Hintergrund­schulungen rund um das „Handwerk des Journalismus und der Medienkompetenz“.

Kreative Aufgaben sorgten für Begeisterung in den beiden Klassen. Als Vorbereitung auf den Tag hatten einige Moderatoren ihnen zuvor „Mini-Hausaufgaben“ erteilt, um die Schülerinnen und Schüler auf die Themen einzustimmen. Die Digital-Teams der Klassen, Technik­experten aus der Schülerschaft, übernahmen die Konfiguration für einen reibungslosen Ablauf.

 Am Jugendmedientag der ARD nahm die Jahrgangsstufe acht des Staatlichen Eifel-Gymnasiums in Neuerburg teil.
Am Jugendmedientag der ARD nahm die Jahrgangsstufe acht des Staatlichen Eifel-Gymnasiums in Neuerburg teil. Foto: Bettina Bartz

Der Tag startete mit der Begrüßung vom ARD-Vorsitzenden Tom Buhrow und einem YouTube-Livestream zum Thema „Fake News und Desinformationen“. Die Journalisten erklärten beispielsweise, wie täuschende Fotomontagen mit Hilfe des Tools „TinEye“ oder „Google Bilder“ enttarnt oder gefälschte Nachrichten entschlüsselt werden können.

Die Klasse 8a besuchte den Workshop „Nicetoknow – So machen wir News auf TikTok“ per Videokonferenz. Die Coaches Verena Lammert und Tim Schrankel gaben etwa Einblicke, wie Kurznachrichten bei TikTok entstehen.

Die 8b bestritt währenddessen ein turbulentes Musik-Battle des saarländischen Rundfunkorchesters: Im Wettkampf gegen ein anderes Gymnasium musste sie möglichst schnell Filmmelodien erkennen und Szenen nachbilden. Sieger wurde Klasse 8b aus Neuerburg. Laut Moderator war es der „Zusammenhalt der Klasse mit ganz viel Liebe“, der zu Bestleistungen auf kreativer Ebene motivierte.