Arzfelder Landfrauen zu Gast in historischem Garten

Arzfelder Landfrauen zu Gast in historischem Garten

Die Familie Hermes hat den Mayischhof in Lauperath einen Tag lang für Interessierte geöffnet. Dieses historische Gut, im 12. Jahrhundert eine Vogtei, wird von der Familie in der 20. Generation landwirtschaftlich genutzt.


Alma Hermes begrüßte die Besucher in bäuerlicher Tracht, wie sie vor 250 Jahren die Bäuerinnen trugen. Sie erzählte von ihrem Bauerngarten und was Karl der Große damit zu tun hat. Er hatte 812 festgelegt, welche Gemüse, Kräuter und Obstbäume in den Bauerngärten angebaut werden mussten. Das brachte Alma Hermes vor 25 Jahren auf die Idee, ihren Garten nach den Vorgaben des Kaisers umzugestalten. Die Veranstaltung erfolgte auf Einladung der Arzfelder Landfrauen in Zusammenarbeit mit der IG Gartenfreunde Eifel-Mosel-Hunsrück. red