Arzfelder Sonnentage: Erstmals singt der Bürgermeister

Freizeitprogramm in Arzfeld : Schaut an, er wird wirklich singen!

Keine Westeifelschau in diesem Jahr – dafür aber die „Arzfelder Sonnentage“. Zum dritten Mal richtet der Gewerbeverein das Sommerprogramm aus. Und einer musiziert dort zum ersten Mal seit seiner Wahl: Bürgermeister Andreas Kruppert.

Achtung: Andreas Kruppert hat sein Wort gebrochen. Ja, tatsächlich. Ein Skandal ist das aber nicht, sondern wird eher ein Spaß.

Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Arzfeld, vor neun Jahren erstmals gewählt und mittlerweile in seiner zweiten Amtsperiode, hatte damals angekündigt: Er werde nicht in seiner Kommune am Mikrofon stehen, wenn seine Band, die Dompiraten, dort auftrete. Um die Dinge schön zu trennen.

Daran hat er sich auch bis heute gehalten. Zwar tritt Andreas Kruppert jenseits der VG weiterhin auch als Musiker auf, bisher aber nicht in der kommunalen Heimat. Am Mittwoch, 7. August, wird das allerdings anders sein: Dann spielen die Dompiraten bei den Arzfelder Sonnentagen – und Kruppert singt.

Wie kam’s? Vielleicht, sagt Herbert Zahnen, der Vorsitzende des Gewerbevereins, habe Kruppert ja der Musikwettbewerb bei der bislang letzten Westeifelschau 2016 so gut gefallen: Kruppert zählte damals zu den Juroren (der TV berichtete). Und außerdem, ergänzt Zahnen, „ist er ja sowieso dem Gewerbeverein immer sehr gut gesonnen gewesen“.

Kruppert, der uns aus dem Urlaub zurückruft, erinnert sich daran, wie es zum Auftritt kam: Im vorigen Jahr, an einem der Arzfelder Sonnentage, sei er als Besucher dabeigewesen. Dann habe man ihn auf das Thema angesprochen und gefragt, ob er nicht doch ... „und wie das dann so geht, zu später Stunde ...“ Genau: Da hatte er dann zugesagt, „hopp, wir machen das“. Ohnehin sehe das mittlerweile nicht mehr jeder so streng, dass er als Kommunalchef auch Musiker sei.

Also wirft er den musikalischen Enterhaken jetzt auch am Standort der Verwaltung aus. Passend dazu bietet der Förderverein der Kindertagesstätte am gleichen Abend von 18 Uhr an jede Menge Spaß für kleine Freibeuter: Hüte und Augenklappen werden gebastelt, ein Schatz gesucht – und noch allerhand mehr steht, hey-ho, im Piratenprogramm.

Der Gewerbeverein organisierte die Sonnentage erstmals im Jahr 2017, damals noch an zwei Mittwochabenden. Aber die, sagt Herbert Zahnen, wurden dann gleich so gut angenommen, dass man im Jahr darauf bereits auf drei Mittwoch-Termine gewachsen war. Mittwochs übrigens auch deswegen, weil man sich dadurch nicht mit dem Prümer Sommer (immer donnerstags) ins Gehege kommt.

Diesmal lauten die Termine: 7., 14. und 21. August. Beginn ist immer um 18 Uhr mit der Betreuung der kleinen Besucher vom Förderverein der Kindertagesstätte, die Bewirtung an allen Tagen leistet die SG Arzfeld/Daleiden/Dahnen/Dasburg. Auch die Betriebe aus der Region sind eingespannt, so wird es am Mittwoch, 14. August, eine Modenschau mit Arbeitskleidung der Bleialfer Firma EBV geben, präsentiert von den „Eifeler Stäänefleejer“, der Garde aus dem Arzfelder und Prümer Raum: Die Frauen werden zu DJ-Musik über den Laufsteg tanzen.

Am Mittwoch, 21. August, kommt die klingende Unterhaltung von „Müllers Musikanten“, und Dino Lampa bietet eine humorvolle Jonglage-Show. An diesem Tag bietet außerdem die Tourist-Information Arzfeld vorher ein gesondertes Programm mit Wanderungen und Radtouren rund ums Dorf.

Und Kruppert? Wird er jetzt öfter auch in der VG als Sänger auftreten? „Mal gucken, wie das läuft“, sagt der Bürgermeister.

Mehr von Volksfreund