1. Region
  2. Bitburg & Prüm

"Asyl ist Menschenrecht"; Ausstellung ab 1. September

"Asyl ist Menschenrecht"; Ausstellung ab 1. September

Wittlich (red) Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Welche Wege müssen sie beschreiten, welche Hindernisse überwinden? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz? Über diese Fragen informiert die Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht", die am 1. September um 18 Uhr im Foyer des Wittlicher Stadthauses von Bürgermeister Joachim Rodenkirch eröffnet wird. Die Idee zu der Ausstellung, die unter der Federführung von "Pro Asyl" entwickelt wurde, stammt vom "Netzwerk Asyl Stadt Wittlich", das seit 2015 besteht.

Hier kommen regelmäßig Institutionen und Gruppen zusammen, die in der Flüchtlingshilfe aktiv sind.
Die Ausstellung ist vom 1. bis 29. September auf neun Stationen verteilt während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen.
Bei der Eröffnung gibt es Informationen über die Situation der Flüchtlinge in Wittlich und die Arbeit des Netzwerkes, das in die Inhalte und die Zielsetzung der Ausstellung einführt.
Musikalisch umrahmt wird die Vernissage durch den Singer/Songwriter Mohamed Kushari, der im Jahre 2015 aus Syrien floh und sich zurzeit auf ein Studium an der Universität Trier vorbereitet.
Zur besseren Planung der Veranstaltung sollten sich Interessierte anmelden

bei Michael Schmitt, Stadtverwaltung Wittlich, Telefon 06571/171160, E-Mail: michael.schmitt@stadt.wittlich.de