Auf Backblechen die Piste runter

Auf Backblechen die Piste runter

Wer ist der schnellste Backblech-Pilot in Rheinland-Pfalz? Dieser Frage geht der Radiosender RPR1 am Samstag in der Prümer Wolfsschlucht nach. Dann messen sich die beiden Moderatoren Kunze und Nadja mit mutigen Herausforderern.

Prüm. (ch/red) Auf die Backbleche, fertig, los: Zum zweiten Mal lädt der Radiosender RPR1 zum "Showdown in der Wolfsschlucht vol. II". Ziel des Ganzen: Auf einem Backblech so schnell wie möglich die Piste in der Prümer Wolfsschlucht herunterschlittern. Die erste Ausgabe im vergangenen Jahr hat allerdings gezeigt: Längst nicht alle mutigen Abfahrer erreichen ohne weiteres das Ziel.

Am Samstag, 30. Januar, treten die beiden "Morningshow"-Moderatoren Kunze und Nadja gegen die Hörer an - und jeder kann mitmachen. Es gilt, den schnellsten Rheinland-Pfälzer auf der 170 Meter langen Piste zu küren. Aber das Rennen hat's in sich: Nicht mit dem Schlitten, dem Bob, Skiern oder dem Snowboard, sondern mit einem Backblech muss der Sieg herausgefahren werden. Hier sind ausgefeilte Technik, Fahrergewicht, Tuning des "Sportgeräts", aber auch Einfallsreichtum vonnöten, um sicher und vor allem als Erster anzukommen. Die Teilnehmer treten im K.O.-System gegeneinander an. Wer verliert, ist raus. Dem Gewinner winkt ein Gutschein für ein Erlebnisgeschenk von "Jochen Schweizer".

Natürlich wird auch der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr wieder dabei sein: Johannes Rolli-Feinen aus Gerolstein. Der 38-jährige benötigte im Finale lediglich 20 Sekunden für die 170 Meter lange Strecke und verfehlte damit nur knapp den Bahnrekord.

Der Lift in der Wolfsschlucht läuft am Samstag ab 11 Uhr, das Rennen beginnt um 15.30 Uhr, Kandidaten und Moderatoren werden ab 15 Uhr vor Ort sein.

Mehr von Volksfreund