1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Auf Burg Neuerburg wird bald geklettert

Auf Burg Neuerburg wird bald geklettert

Kletterabenteuer auf der idyllischen Burg Neuerburg. Geht das? Die Herbergseltern wollen jedenfalls neue Gäste dazugewinnen und ihr Angebot erweitern. Deshalb planen sie, dort einen Kletterparcours zu errichten, Außerdem organisiert der Bund Neudeutschland auch 2013 wieder die Ora-et-labora-Tage auf der Burg.

Neuerburg. Ein Aufenthalt auf der Burg Neuerburg verspricht nicht nur einen Einblick in die Räumlichkeiten hinter den dicken Backsteinmauern, sondern hält auch viele Attraktionen bereit. Eine Burgbesichtigung vom Verlies bis auf die Burgspitze oder eine Stadtrallye bieten die Betreiber der Burg, Sonja und Volker Krump, bereits seit längerem an. Jetzt erweitern sie ihr Angebot um einen Kletterparcours. Frei nach dem Motto "Hoffe auf deinen Nebenmann" stehen die Gruppenarbeit und das gegenseitige Vertrauen im Vordergrund.
Einige Elemente wie eine Kletterwand und eine 15 Meter hohe und 30 Meter lange Seilwinde von der Mauer hinunter wurden schon installiert. Geplant sind außerdem weitere Geräte wie ein Klettergerüst, eine Wippe und ein Spinnennetz. Besonders das Klettergerüst, dessen Rahmen vier große Fichten bilden, soll den Mannschaftsgeist fördern. Meistert er das Hindernis, gelangt der Kletterer in die Krone der Fichten und kann dann seine Überwindung testen, indem er sich von dort herunterfallen lässt - das alles natürlich gesichert und unter professioneller Aufsicht.
Die Fichten ragen über die Burgmauern hinaus und wurden entastet, da die Nadeln das Gemäuer über Jahre hinweg beschädigt haben. Nebeneffekt der kahlen Fichten: der Blick vom Ortskern auf die Burg, die jetzt vom Tal aus sichtbar ist. Auch die Bestandspflege der Straßenmeisterei, die die umliegenden Linden beschnitten hat, sorgt dafür, dass das Wahrzeichen für Betrachter besser zu sehen ist.
Wie in jedem Jahr wird auch 2013 wieder eine "Ora et Labora"-Aktion angeboten (siehe Extra). fklExtra

Einmal im Jahr werden auf der Burg die "Ora et Labora"-Tage angeboten. Dabei handelt es sich um einen Urlaub der etwas anderen Art. Organisiert vom Bund Neudeutschland kann jedermann bei den jährlich anfallenden Renovierungsarbeiten mithelfen. Auf ehrenamtlicher Basis melden sich Freiwillige aus ganz Deutschland, die die Treppen instand halten, Efeu entfernen oder die Mauer neu verfugen. Das benötigte Material wird vom Bund Neudeutschland und vom Förderverein der Burg zur Verfügung gestellt. Die nächsten "Ora et Labora"-Tage sind vom 8. bis zum 18. August. Weitere Informationen zu den Angeboten der Burg Neuerburg gibt es auf der Homepage www.jugendburg-neuerburg.de fkl