Auf ein Wort mit Rudi Mayer

TV-Wandertag : Auf ein Wort mit Rudi Mayer

Der Ortsbürgermeister Rudi Mayer ist neben Klaus Balmes einer der Organisatoren des TV-Wandertags in Ammeldingen bei Neuerburg. Nun sind es noch wenige Tage bis zum großen Tag in der kleinen Gemeinde:

Herr Mayer, worauf freuen Sie sich am meisten beim TV-Wandertag?

Rudi Mayer: Ich freue mich besonders darauf, viele froh gelaunte Wanderer in Ammeldingen begrüßen zu dürfen, die dann nach der Wanderung begeistert wieder am Ziel eintreffen und einige Stunden bei uns verweilen. Ebenso freut es mich, dass sich so viele hochmotivierte Mitbürger spontan bereiterklärt haben, zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen. Nicht zu vergessen unsere Nachbargemeinden Emmelbaum und Plascheid, die Verpflegungsstationen auf der Wanderstrecke anbieten werden.

Was werden Sie selbst an diesem Sonntag tun?

Mayer: Zusammen mit dem Orga-Team werde ich als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, nach dem Rechten schauen und für einen hoffentlich reibungslosen Ablauf sorgen. Natürlich wollen wir uns auch selbst die Attraktionen im und um das DGH für Groß und Klein nicht entgehen lassen.

Isidor-Runde und der Mehrgenerationenweg: Das ist ein schönes Angebot für nicht so mobile Wanderfreunde. Ist diese Kurzroute eine besondere Idee der Ammeldinger?

Mayer: Ja! Wir sind stolz darauf, eine Wanderroute wie die Isidor-Runde – benannt nach dem Namenspatron unserer Pfarrkirche – anbieten zu können, die auch von älteren Bürgern, Familien mit Kindern sowie den Bewohnern des Hauses Eifelhöhe genutzt werden kann. Sie führt vorbei an Biotopflächen und ist gespickt mit Panoramablicken bis ins Bitburger Land sowie nach Luxemburg. Wir Ammeldinger sind als kinderfreundliche Gemeinde bekannt. Daher dürfen sich unsere jungen Gäste auf dieser Runde auf viele Überraschungen freuen. Als besonderes Highlight wird das TV-Maskottchen „Lucky“ die Kinder auf dem Weg begleiten.

Was ist Ihr größter Wunsch für den Wandertag und danach?

Mayer: Dass alle Gäste zufrieden auf einen erlebnisreichen Tag zurückblicken können und ihnen Ammeldingen in guter Erinnerung bleibt. Und dass die Dorfgemeinschaft daraus gestärkt hervorgeht und auch weiterhin bei zukünftigen Veranstaltungen so toll mitwirkt!

Mehr von Volksfreund