Auf und davon: Modellflieger laden in Giesdorf zum großen Wochenende ein

Eifeler Modellflieger treffen sich : Ab nach Giesdorf!

Drei Vereine,  40 Maschinen, und viele Besucher: Im Nimstal Modellfliegerei erleben.

Die tollkühnen Piloten an den Fernsteuerungen laden am anstehenden Wochenende wieder zum Freundschaftsfliegen ins Nimstal bei Prüm ein: Gastgeber ist der Modellflugverein Prüm, gestartet wird auf dem Platz in der Nähe von Giesdorf, mit dabei sind am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juli, auch die drei Vereine aus Bitburg, aus Oberweis und aus Walsdorf in der Vulkaneifel.

Das könnte durchaus ein buntes Spektakel im kleinen Flugzeugmaßstab werden: „Locker 40“ unterschiedliche Modelle, sagt der Prümer Vorsitzende Peter Pannen, werde man auf der Anlage am Ortsrand von Giesdorf erleben können, denn einige Piloten kommen mit mehr als nur einem Motorflieger, Segler oder Helikopter zur Anlage.

Vor allem aber: Zuschauer sind sehr erwünscht. Der Eintritt ist am gesamten Wochenende frei, der Flugbetrieb geht an beiden Tagen von 10 bis 20 Uhr.

Rundherum wird am Wochenende gegrillt. Und wer möchte, sagt Peter Pannen, könne bereits am Freitag anreisen, mit Zelt oder Wohnwagen, und neben dem Modellflugplatz übernachten. Parkpklätze sind zur Genüge vorhanden. Der Platz ist leicht zu finden, die Anfahrt dorthin ist ausgeschildert. Wer mehr als nur zugucken will und selbst ausprobieren möchte, wie sich die Modellfliegerei anfühlt, kann das ebenfalls tun: „Wer schnuppern will, kann sich einfach melden“, sagt Peter Pannen. „Dann steht einer parat mit zwei Fernsteuerungen. Da kann nichts passieren.“ Der Verein freut sich immer über Jungpiloten, die sich für das Hobby interessieren. Wer noch mehr wissen möchte, kann sich mit Peter Pannen in Verbindung setzen, Telefon 0151/50016502.

Schönes Hobby: Modellfliegen. Wie hier beim Prümer Verein auf der Anlage in Giesdorf. Foto: Fritz-Peter Linden

 www.mfv-pruem.de

Mehr von Volksfreund