| 20:44 Uhr

Auf Willibrords Spuren zur Echternacher Springprozession

Waxweiler/Prüm. Seit Jahrhunderten stehen die Pfingsttage in der Westeifel im Zeichen der Echternacher Springprozession. Am Pfingstsonntag, 15. Mai, beginnt die gemeinsame Fußwallfahrt der Pilger aus Waxweiler, Prüm und Umgebung.

Waxweiler/Prüm. Pfingstsonntag: Am Abend erwartet die Pfarrei Waxweiler traditionell die Prümer Pilger. Denn dann vereinen sie sich, zusammen mit vielen Gäubigen aus der Umgebung, zur gemeinsamen "Fußwallfahrt Prüm-Waxweiler zur Echternacher Springprozession". Ziel: das Grab des heiligen Willibrord in der Echternacher Basilika.
In diesem Jahr kommt ein besonderer Besucher aus Luxemburg zum Empfang: Erzbischof Jean-Claude Hollerich. Eine Sandsteintafel an der Außenwand der Pfarrkirche Waxweiler bezeugt der Sage nach den Ursprung der Echternacher Springprozession um das Jahr 728. Der heilige Willibrord soll den tanzenden Bewohnern von Waxweiler, die sich seiner Predigt entzogen, die Plage des Tanzes auferlegt haben, "mit heiliger Andacht" mussten sie das bis zur Buße in Echternach tun.
Vermutlich ist dieser Ursprung auf ein Gelübde der Pfarrkinder von Waxweiler zurückzuführen. Das Pfingstfest beginnt in Waxweiler bereits am Samstag, 14. Mai, um 19 Uhr mit der Vorabendmesse in der Pfarrkirche. Pfarrer Georg Josef Müller wird den feierlichen Gottesdienst zelebrieren. Die musikalische Gestaltung bestreitet die Halleluja-Gruppe unter der Leitung von Dirigent Rudolf Irsch und Organistin Angelika Lichter. Am Sonntag, 15. Mai, beginnt die Fußwallfahrt um 12.55 Uhr in der Prümer Basilika. Der Weg führt durch das Prümtal nach Waxweiler, wo sie gegen 19 Uhr am Ortseingang nahe des Radfahrerparkplatzes von Pfarreivertretern, den Springergruppen, dem Musikverein "Lyra" und vielen Gläubigen empfangen wird. In diesem Jahr wird auch der Luxemburger Erzbischof Jean-Claude Hollerich die Fußwallfahrer zur Schlussandacht in die Pfarrkirche geleiten. Pilger, die in Waxweiler übernachten wollen, können das in Absprache mit den Brudermeistern in der Mehrzweckhalle der Schule tun. Der Pfingstmontag, 16. Mai, beginnt um 6 Uhr mit einem Pilgeramt in der Pfarrkirche. Um 6.30 Uhr ist ein Pilgerfrühstück im Dechant-Faber-Haus gerichtet. Bereits um 7 Uhr formiert sich die Prozession in der Pfarrkirche und wird vom Musikverein "Lyra" durch Waxweiler zum alten Heimesbachweg geleitet. Der Weg führt bis nach Bollendorf und am Pfingstdienstag bis nach Echternach. red/fpl