Auf zu neuen Höhen

Utscheid . (red) Den ersten Höhepunkt der neuen Saison verbuchte der Segelflugverein Südeifel: Die ersten Windenstarts mit Kunststoffseil.

Wer schon einmal zu Besuch auf dem Flugplatzgelände war, konnte beobachten, wie Segelflugzeuge von einer Seilwinde in die Luft gezogen werden, um sich nach dem Ausklinken auf die Suche nach Thermik zu machen. Bisher gab es für diese Starts eine 250 PS starken Winde mit einem ein Kilometer langen Stahlseil. Seit ein paar Jahren beschäftigen sich einige Segelfliegergruppen verstärkt mit dem Einsatz von Kunststoffseilen im Windenschlepp, um das Stahlseil durch ein leistungsstärkeres und sichereres Seil abzulösen. Kunststoffseile haben den Vorteil einer hohen Abriebsfestigkeit sowie guter UV-Beständigkeit. Außerdem sind sie viel leichter, und die Lebensdauer ist erheblich länger. Besonders attraktiv für die Segelflieger ist der gesteigerte Höhengewinn, der durch das Kunststoffseil erreicht wird. Um seinen Mitgliedern ein attraktiveres Angebot zu schaffen, rüstete im Winter der Segelflugverein Utscheid seine Winde um. Hierzu mussten einige bauliche Veränderungen vorgenommen werden und im Vorfeld Lehrgänge besucht werden. Durch viel Eigenarbeit konnte die neue Technik nun in Betrieb genommen werden. Interessierte finden weitere Infos über den Verein unter www.sfv-suedeifel.de

Mehr von Volksfreund